Mann liest Zeitung

Gefördert durch Bundesumweltministerium und Nationale Klimaschutzinitiative

"Mit der Nationalen Klimaschutzinitative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von Ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen."


Der Wasser- und Abwasserverband Wittstock hat zur Umsetzung dieser Ziele mit Datum vom 14.08.2020 einen Zuwendungsbescheid (Förderkennzeichen: 03K14475) für die Jahre 2020 und 2021 für die Maßnahme “Erneuerung der Belüftung der Kläranlage Wittstock“ erhalten. Das Bauvorhaben setzt sich aus 2 Bauabschnitten zusammen:

Der 1. Bauabschnitt umfasst in Los 1 die Technische Ausrüstung und in Los 2 die EMSR Technik (elektrische Mess-, Steuerungs- und Regelungstechnik). Beide Abschnitte sollen noch im Jahr 2020 umgesetzt werden.

Im 2. Bauabschnitt ist es geplant, die Gebläse der Kläranlage Wittstock, die der Belüftung und damit der Versorgung der für die Reinigung wichtigen Bakterien und Mikroorganismen im Schmutzwasser dienen, durch Energieeffiziente zu ersetzen . Dieser Bauabschnitt soll im Jahr 2021 umgesetzt werden.

Diese Maßnahmen wurden im Rahmen einer Energiestudie für die Kläranlage Wittstock zur Senkung der CO2 Emissionen ermittelt. Durch die Umsetzung der Maßnahme wird der Stromverbrauch der Kläranlage Wittstock reduziert und ist somit ein wichtiger Bestandteil nationaler Klimaschutzprojekte.