Bekanntmachung zu Trübungen im Trinkwassernetz

13.07.2018

Der Wasser- und Abwasserverband Wittstock (WAV Wittstock) weist hiermit auf aktuelle Trübungen im Trinkwassernetz, vor allem im Kernstadtbereich der Stadt Wittstock/Dosse, hin. Die Trübungen bzw. Schwebstoffe im Trinkwasser wurden durch ein vom Gesundheitsamt des Landkreises Ostprignitz-Ruppin beauftragtes Labor mikrobiologisch untersucht. Es handelt sich dabei um Eisenbakterien, die gesundheitlich völlig unbedenklich sind.

Der WAV Wittstock ist aktuell dabei, die betroffenen Bereiche bzw. das betroffene Teilnetz zu spülen.

 

Was kann ich als Kunde tun?

Jeder Hauseigentümer sollte seinen Hausanschluss kontrollieren. Zwischen dem Wasserzähler und der Hausinstallation sollte in der Regel ein Filter verbaut sein. Wir empfehlen Ihnen, den Filter bei Druckschwankungen an den Abnahmestellen zu kontrollieren und ggf. vorsorglich zu spülen. Bitte beachten Sie hierzu die Hinweise des Filterherstellers.

 

Sollte Ihr Hausanschluss nicht über einen solchen Filter verfügen, empfehlen wir Ihnen, einen Fachinstallateur zu Rate zu ziehen und sich einen Filter in die Hausinstallation installieren zu lassen.