Land unter in Dranse: Vor der für Mitte April 2021 geplanten Erneuerung des Trinkwassernetz in der Ortslage Dranse kamen am Wochenende 4 Havarien

29.03.2021

Der Wasser- und Abwasserverband Wittstock hat bereits im Januar die Baumaßnahme zur Erneuerung der Trinkwasserleitung in der Ortslage Dranse öffentlich ausgeschrieben. 

Insgesamt sechs Unternehmen haben ein Angebot abgegeben. Nach Auswertung aller Angebote konnte am 08.03.2021 der Auftrag an das Wittstocker Bauunternehmen Burgdorf Rohrleitungs- und Tiefbau GmbH vergeben werden. Ab dem 19.04.2021 sollen die Arbeiten beginnen. Die Anwohner der Ortschaft Dranse werden am 14.04.2021 im Rahmen einer Informationsveranstaltung über die Baumaßnahme informiert. Entsprechende Einladungen gehen nach den Osterfeiertagen in die Post.

 

Der Planung dieser Maßnahme gingen in den vergangenen Jahre mehrere Rohrbrüche auf der Trinkwasserhauptleitung der Ortslage Dranse voraus, welche auch die Ortschaften Berlinchen und Sewekow mittelbar und Schweinrich unmittelbar betrafen.

 

Am vergangen Wochenende (26-28.03.2021) gab es zudem insgesamt 4 Rohrbrüche in der Ortslage Dranse. Drei Rohrbrüche spielten sich am Freitag in der Zeit von 15 Uhr bis nachts um 03:00 Uhr ab. Alle zur Verfügung stehenden Mitarbeiter und Technik des WAV Wittstock waren in dieser Zeit im Einsatz, um die Trinkwasserversorgung  schnellstmöglich wieder herstellen zu können. Da die Rohrbrüche teilweise erst nach Beendigung einer Havarie -  also nach einander - auftraten, kam es am Freitag unvorhergesehen zu einem längeren Versorgungsausfall. 

Ein weiterer Rohrbruch trat am Samstagabend gegen 20:00 Uhr auf.

Als Auslöser wird aktuell eine erhöhte Wasserabnahme über ein Standrohr am 26.03.2021 vermutet. Diesen Belastungen (enorme Druckschwankungen) konnte die, sich in einem schlechten Zustand befindliche, Trinkwasserleitung in der Ortschaft Dranse nicht mehr standhalten.

 

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass es bis zum Ende der angekündigten Baumaßnahme (voraussichtlich August 2021) weitere Rohrbrüche auf der maroden Trinkwasserleitung geben wird. Aus diesem Grund wird es seitens des WAV Wittstock vorsorglich auch keine weiteren Standrohrausleihungen in die betroffenen Ortschaften geben. 

 

Wir bedanken uns bei den Anwohnern der Ortschaften Dranse und Schweinrich für ihr Verständnis.

Besonderer Dank gilt den Mitarbeitern des WAV Wittstock, die unter enormen persönlichen Belastungen und Anstrengungen, die Trinkwasserversorgungen wieder herstellen konnten.

Ein großes Dankeschön geht auch an die fleißigen Helfer und guten Seelen, die unsere Mitarbeiter zur rechten Zeit mit bspw. einer Bockwurst oder einer Bratwurst versorgten und damit die Moral hochhielten. Danke für diese Geste der Verbundenheit.