Erneuerung der Trinkwasserversorgungsleitung in der Ortslage Dranse der Stadt Wittstock/Dosse schreitet voran

13.08.2021

Seit Baubeginn am 26.04.2021 hat die Firma Burgdorf Rohrleitungs- und Tiefbau GmbH im Auftrag des Wasser- und Abwasserverbandes Wittstock bis Mitte Juni 2021 bereits 815 Meter PE-Trinkwasserleitungen unterirdisch im Spülbohrverfahren in der Ortslage Dranse der Stadt Wittstock/Dosse verlegt. Am 01.07.2021 konnte die Einbindung der Knotenpunkte erfolgen, so dass ab diesem Zeitpunkt die Ortslage Schweinrich der Stadt Wittstock/Dosse über die neue Trinkwasserleitung versorgt wird.

Ab Mitte Juli erfolgten dann 575 Meter Bohrungen im Haßlower Weg sowie den Seitenstichen der Dranser Dorfstraße. Gegenwärtig haben bereits 30 Grundstücke einen neuen Trinkwasserhausanschluss erhalten und wurden in das neue Trinkwasserhauptsystem eingebunden, so dass diese bereits jetzt über die neue Trinkwasserleitung mit Trinkwasser versorgt werden. Um alle Grundstücke mit Trinkwasser zu versorgen, muss ein Parallelbetrieb der alten AZ-Leitung und der neu verlegten PE-Leitung aufrecht erhalten bleiben bis alle Grundstücke umgeschlossen sind. Die Baumaßnahme zur Herstellung aller noch offenen Hausanschlüsse wird noch voraussichtlich bis Ende Oktober andauern.

Neben den Arbeiten am Rohrnetz erfolgte die zeitnahe Wiederherstellung der Oberflächen der Baugruben.

Die Tiefbauarbeiten werden durch die Archäologin Frau Hahn-Weishaupt begleitet. Bisher ergaben sich keine Befunde.

Wir bedanken uns bei den Anwohnern und Betroffenen der Ortschaft Dranse für Ihr Verständnis während der Bauarbeiten!