Tipp des Tages: Wiederinbetriebnahme einer Trinkwasserinstallation nach dem Lockdown

03.03.2021

Über längere Zeit stehendes Wasser neigt zur Verkeimung!

 

Am 01.03.2021 konnten die Friseure & Hairstylisten Ihre Läden wieder öffnen und die Politik berät aktuell über eine weitere schrittweise Öffnung des Lockdowns.

Der WAV Wittstock möchte die Gelegenheit nutzen, seine Kunden zu informieren, wie nach einer längeren Schließphase bzw. Aussetzung der Trinkwasserabnahme eine ggf. auftretende Verkeimung des Trinkwassers in der Hausinstallation sowie auch rückläufig ins Trinkwassernetz vermieden werden kann.

 

Tipp des Tages:

Spülen Sie vor oder während der Inbetriebnahme alle Leitungen Ihrer Haus- / Geschäftsinstallation gründlich durch.

Hierzu reicht es, jeweils an allen Wasserentnahmestellen (Wasserhähne) mit der Hand zu prüfen, wie lange es dauert, bis deutlich kaltes Wasser aus der Entnahmestelle fließt. Nun lassen Sie sicherheitshalber ca. 2-3 Mal so lange das Wasser aus der Entnahmestelle laufen. Wiederholen Sie dies mit allen Entnahmestellen in Ihrer Haus- oder Geschäftsinstallation. So beugen Sie einer Nutzung von ggf. nicht keimfreiem Standwasser vor und schützen sich und andere.