Umsatzsteueränderungen durch das CORONA-Konjunkturpaket

03.07.2020

Der Bundesrat hat am 29.06.2020 dem CORONA-Konjunkturpaket zugestimmt.

 

Die Änderungen, insbesondere zur bis zum 31.12.2020 befristeten Umsatzsteuerabsenkung von 7% auf 5% (z.B. Trinkwasser) bzw. 19% auf 16% (für z.B. Bauvorhaben sowie Lieferungen und Leistungen), sind zum 01.07.2020 in Kraft getreten.

 

Für die Kunden des Wasser- und Abwasserverbandes Wittstock hat dies ab dem 01.07.2020 zur Folge, dass

  • alle Endrechnungen (bei Eigentümerwechsel) sowie
  • Jahresverbrauchsabrechnungen 2020 und 
  • Kostenerstattungsbescheide für Hausanschlüsse oder andere Lieferungen und Leistungen,

 

die den Leistungszeitraum ab dem 01.07.2020 bis 31.12.2020 betrachten, mit den veränderten Mehrwertsteuersätzen abgerechnet werden.

 

Dies betrifft insbesondere die Trinkwasserversorgung.

Die Abwasserentsorgung unterliegt nicht der Mehrwertsteuer und ist daher nicht betroffen.

 

Die bereits gezahlten Abschläge der Monate Januar bis Juni 2020 werden in der Endabrechnung entsprechend berücksichtigt.

 

Die Höhe der monatlichen Abschlagszahlungen für die Monate Juli bis Dezember 2020 werden aufgrund des großen Aufwandes trotz der Mehrwertsteuersenkung von 7% auf 5% für Trinkwasser nicht geändert. 

In der Jahresverbrauchsabrechnung wird die Umsatzsteueränderung berücksichtigt.